Aserbaidschan (in der Landessprache aserbaidschanisch als „Azərbaycan“ bezeichnet) ist ein Binnenstaat, welcher sich genau genommen in Vorderasien zwischen dem Kaukasus und dem Kaspischen Meer befindet. Das heutzutage als „Aserbaidschan“ geltendes Landesgebiet entspricht jenem Teil des historischen Aserbaidschan, welcher sich im Norden befindet und im Süden wiederum eine iranische Provinz darstellt. Geographisch betrachtet grenzt das als heute geltendes Staatsgebiet Aserbaidschan im Norden an Russland (Dagestan), im Westen an Armenien, im Nordwesten an Georgien und im Süden an Iran.

Darüber hinaus sei festgehalten, dass Aserbaidschan, welches übrigens besonders bekannt für seine exquisiten Stoffe und Baumwollgarne ist, über die Exklave Nachitschewan auch eine Grenze zur Türkei bildet. Bei Nachitschwewan handelt es sich genau genommen um eine Exklave bzw. um eine als autonom geltende Republik, die durch einen schmalen Streifen des armenischen Gebietes von Aserbaidschan getrennt wird. Nehmen wir auch die Exklave Nachitschewan in geographischer Hinsicht etwas genauer unter die Lupe, so wird deutlich, dass Nachitschewan im Süden an den Iran, im Westen an die Türkei sowie im Osten an Armenien grenzt.

Die Republik Aserbaidschan erstreckt sich auf einer Fläche von 86.600 km² und zählt eine Einwohnerzahl von 9.111.000 (Stand: Januar 2011). Die Hauptstadt von Aserbaidschan ist Baku – genau genommen eine äußerst wichtige, bedeutende sowie angesehene Hafenstadt, welche am Kaspischen Meer liegt. Die Bevölkerungsdichte der Republik Aserbaidschan beträgt 105,2 Einwohner pro km².

Etymologisch gesehen könnte sich der Name „Aserbaidschan“ von „Atropates“ ableiten. Bei Atropates handelt es sich um einen sogenannten Satrapen, also einen Statthalter wie er im antiken Perserreich bezeichnet wurde, von Alexander dem Großen im Jahre 328 v. Chr. Atropates war jener Statthalter, dem die Herrschaft über das Gebiet des heutigen Iranisch-Aserbaidschan zuteil wurde. Geht man im Rahmen der Etymologie jedoch weiter zurück, so könnte die ursprüngliche Bedeutung des Namens „Aserbaidschan“ auch im antiken Zoroastrismus wurzeln.